Erlebnisraum Eisacktal

Das Eisacktal in Südtirol bildet eine Nord-Süd Achse vom Brennerpass bis zur Landeshauptstadt Bozen. Das Tal erstreckt sich über eine Länge von achtzig Kilometern und verbindet unterschiedliche Höhenlagen, dadurch wechselt das Tal immer wieder sein Erscheinungsbild. In das Haupttal münden zahlreiche Seitentäler, wie das Ratschings- und Ridnauntal, das Pflerscher Tal und das Pfitscher Tal bei Sterzing, das Lüsner Tal bei Brixen und das Villnösstal, das Tor zu den Dolomiten, bei Klausen. Das Tal glänzt mit der gepflegten Kulturlandschaft und im Süden mit dem beinahe mediterranen Klima. Somit bildete sich im unteren Eisacktal eine vieljährige Tradition im Obst-, Kastanien- und Weinanbau heraus. Der Apfelanbau reicht bis in den Brixner Talkessel und auf die umliegenden Hochflächen. An den seitlichen Hängen des Eisacktales leuchten Kastanienhainen und Weinberge, auf diesen malerischen Sonnenterrassen eingebettet finden sich schmucke Dörfer mit einem regen Dorfleben. In den drei mittelalterlichen Städtchen Brixen, Klausen und Sterzing spiegelt sich die Symbiose aus alpiner Bodenständigkeit und italienischer Gelassenheit wider, sei im urbanen Lebensstil als auch in der Eisacktaler Küche. Das Eisacktal steht für Urlaub mit der Familie und mit Freunden und bietet eine breite Palette an Outdoormöglichkeiten, vom Wandern, Radfahren, Klettern im Sommer bis zum Skifahren, Winterwandern und Langlaufen im Winter.

Webcam Eisacktal

Eisacktal erleben

  • 1